Veröffentlicht am

SOFTLOK-Update 12.5Pf verfügbar und zum Download bereit!

Neuerung in SOFTLOK 12.5Pf  vom 01.04.22

Fehlerbeseitigung in der Schrittketten-Programmierung

Die neue Eingabemöglichkeit „Doppelbuchstabe“ funktionierte bei der Schritt-Verknüpfung >Zähler< nicht wie vorgesehen. Dieser Fehler ist nun behoben.

Neuerung in der Schrittketten-Programmierung

Wenn Sie als Schrittverknüpfung eine unzulässig hohe Element-Nr. eingeben (z.B. L900), dann verursachte das bisher nur eine allgemeine Fehlermeldung. Jetzt wird Ihnen auch der für Ihre Anlagen-Daten zulässige Maximalwert an dieser Stelle angezeigt.

Allgemeine Fehlerbeseitigung

Nach Einführen des Direkt-Aufrufs von Gleisbild-Editor-2 aus dem Haupt-Menü wirkte die Funktionstasten-Bedienung Strg-F6 nicht mehr auf >Datensicherung-Dateitransfer<, sondern eben auf den neuen Menü-Punkt >Gleisbild-Editor-2<. Dieser Fehler ist nun behoben. Sie können nun wieder mit Strg-F6 direkt das Dienstprogramm >Datensicherung-Dateitransfer< aufrufen.

Hier geht’s zum Download:

Veröffentlicht am

SOFTLOK-Update 12.5Pe verfügbar und zum Download bereit!

Neuerung in SOFTLOK 12.5Pe  vom 15.03.22

Erweiterter Weichen-Schaltmodus

Der Weichen-Schaltmodus (Anlagendaten/Einstellungen) legt fest, ob bei der Ausführung einer Blockschaltung alle Weichen – nach Vorgabe in der Blockschaltung – gestellt werden sollen (Modus-1), oder ob nur diejenigen Weichen gestellt werden sollen, die auch tatsächlich gestellt werden müssen (Modus-2). Das spart erhebliche Stellzeit und auch Stellgeräusche (von den Weichen-Antrieben) ein. Der Zug-Betrieb wird dichter. So war es bisher schon!

Jetzt können Sie für den Weichenschalt-Modus-2 eine Weichengruppe „Absolute Schaltung“ festlegen. Diese Weichengruppe muss immer zwingend geschaltet werden, auch wenn eine aufgeführte Weiche (Pseudo-Weiche) zuvor schon in der gewünschten Stellung steht. Diese Ausnahme-Weichen-Gruppe ist wichtig, wenn Sie die Schaltsequenzen zur Ansteuerung eines Drehscheiben-Decoders über Block-Schaltungen realisieren.

Damit jedes Positionierungs-Kommando an den Drehscheiben-Decoder auch tatsächlich ausgegeben wird und damit auch die gewünschte Positionierung der Drehbühne erfolgen kann, darf kein einziges Stellkommando an eine Pseudo-Weiche unterdrückt werden.

Ab sofort können Sie den Weichen-Schaltmodus-2 auch dann benutzen, wenn Sie eine Drehscheibensteuerung mittels Block-Schaltungen realisiert haben.

Fehlerbeseitigung in der Schrittketten-Programmierung

Die Eingabe (Programmierung) der Lok-Funktionen F10 … F15 (A – F) war nicht mehr möglich. Dieser Fehler ist nun wieder behoben. Zusätzlich können Sie nun auch die hohen Funktions-Nummern direkt eingeben, also zum Einschalten von F12 in Lok-5 z.B.: F5-E12 anstatt  F5-EA.

Bedienungserleichterung für alle Bedien-Menüs

In allen SOFTLOK-Menüs können Sie nun grundsätzlich die „highlighted“ (farblich abgesetzten) Anfangs-Buchstaben der Menüpunkte zur schnelleren Bedienung nutzen. Das geht auch dann, wenn zu einem Menüpunkt die Unterpunkte aufgeklappt sind. Einfach mal ausprobieren!

Besonders effektiv funktioniert das im Schrittketten-Editor! Direkt vom Auswahl-Menü kommen Sie mit >B< in die Bearbeitung der Schrittkette. Wollen Sie während der Programmierung eine „Fertige Schrittgruppe einfügen“, dann drücken Sie >F<. Nach dem Einfügen kehren Sie mit >B< wieder zurück zur Bearbeitung der Schrittkette.

Wollen Sie während der Programmierung einen oder mehrere Schritte Löschen, dann drücken Sie >L< und danach wieder zurück mit >B<. Einfach ein wenig ausprobieren, dann klappt die Bedienung künftig deutlich schneller!

Hier geht’s zum Download

Veröffentlicht am

SOFTLOK-Update 12.5Pa verfügbar und zum Download bereit!

Neuerung in SOFTLOK 12.5Pa vom 28.02.22

Verbesserte Menü-Steuerung

Das Update 12.5P (Beschreibung weiter unten) wurde noch um 1 kleine Funktion erweitert:

Wenn in SOFTLOK ein Auswahl-Menü aufgeklappt ist mit mehreren Unter-Menüpunkten, dann können Sie nun zur Menü-Auswahl zusätzlich die Tabulator-Tasten benutzen:

  • Taste  >TAB<                springt immer zum letzten Menü-Unterpunkt
  • Taste  >SHIFT-TAB<   springt immer zum ersten  Menü-Unterpunkt

Bei vielen Menü-Unterpunkten ist das für geübte Anwender ein Bedienungs-Vorteil.

Hier geht’s zum Download: